Lesetipp: Burnout – „Oft versteckt sich dahinter eine Depression“

In der Ärzte Zeitung online vom 19.9.2019 findet ihr ein sehr interessantes Interview zum Thema Burnout mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Professor Ulrich Hegerl.

Psychische Erkrankungen werden heute weniger stigmatisiert, sagt er. Dennoch sieht der Professor für Psychiatrie an der Goethe-Universität Frankfurt die Zunahme der Burnout-Diagnosen kritisch. Denn: Es gebe keine international akzeptierte Diagnose Burnout und auch keine klaren Diagnosekriterien. Von Burnout wird meist bei einem Zustand großer Erschöpfung, verbunden mit innerer Unruhe, Schlafstörungen, dem Gefühl der Überforderung und auch einer gefühlsmäßigen Überlastung gesprochen. Das seien allerdings Krankheitszeichen, die alle regelmäßig auch bei depressiven Erkrankungen auftreten. Deshalb sei der Begriff Burnout irreführend.

Artikel lesen: https://www.aerztezeitung.de/kooperationen/pro_dialog/article/996475/burnout-oft-versteckt-dahinter-depression.html