PSYCHOTHERAPIE / Tiefenpsychologie

Das tiefenpsychologische Verständnis psychischer Prozesse geht davon aus, dass sich unbewusste Gefühle, innere Prozesse und Vorentscheidungen auf aktuelle Handlungen und Befindlichkeiten auswirken können. Eine weitere Annahme der tiefenpsychologischen Theorie geht davon aus, dass aktuelle Probleme oft mit frühen, in der Kindheit erfahrenen seelischen Verletzungen und/oder Beziehungsstörungen einhergehen können. Begriffe wie Widerstand, Abwehr, Verdrängung, Projektion und Regression bezeichnen Vorgänge dieses unbewussten Handelns. Es gilt, diese Prozesse – wenn es zur Lösung Ihrer Probleme dienlich ist – aufzudecken und zu erklären, bewusst und wieder erlebbar zu machen.

Hier kann eine vertrauensvolle, tragende Bindung an die/den Therapeutin/en dazu beitragen, durch die Erinnerung und das erneute „Durchleben“ eine Bewältigung der alten ungelösten Konflikte zu erreichen. Dieser Weg legt für Sie als Klient offen, wo Ihre seelischen Wunden liegen. Sie können lernen, diese Verletztheit anzunehmen, sich selbst zu schützen und für sich zu sorgen.

Ziel meines Therapieangebotes ist die Hilfe zur Selbsthilfe und daraus folgend Stabilität und Selbstsicherheit in Ihrem persönlichen Alltag und in Ihren Beziehungen sowie das Wiedererlangen Ihres Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten, Kräfte, Ressourcen und Möglichkeiten. So dass Sie dann Ihre eigene Stärke, Größe und Souveränität erleben können. Das gibt Kraft, verstärkt das eigene Vertrauen und steigert das Selbstwertgefühl.

Therapie bedeutet Entwicklung, Entwicklung beinhaltet Wachstum und Wachstum führt zur Entfaltung. Die alles bringt uns weiter voran und lässt uns die eigene Lebendigkeit und Einzigartigkeit spüren.

Meine Grundhaltung in der Therapie ist geprägt und wird getragen von Wertschätzung für, Respekt und Achtung vor meinen PatientInnen und KlientInnen.