Endlich OUTDOOR-YOGA

am Wiesenhaus ab 6. Juni:

am Engelshof ab 10. Juni:

Ich freu mich total, es geht endlich wieder los! Dabei gilt folgende CoronaSchutzverordnung in Köln (ab 1.6.21):

Für den Sportbetrieb im Freizeit- und Amateurbereich gilt:

  • Inzidenz 100-50,1: Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen ist erlaubt.
  • Inzidenz 50-35,1: Außen ist Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung erlaubt.
Gomukhasana, das Kuh-Maul

FRAU NACHTWEY ist nicht mehr auf Facebook

Tja, da will man nur mal eben die Verknüpfung von Instagram und Facebook löschen, schon entzieht mir Facebook die Kontrolle über meine Business-Seite FRAU NACHTWEY :-(. Und das wieder rückgängig zu machen, bzw. die Kontrolle wiederzuerlangen, scheint ein aufwändiger Prozess zu sein. Daher habe ich beschlossen, meine FB-Business-Seite los- und in Würde sterben zu lassen.

Alle aktuellen Infos, Ankündigungen, Kurse, Workshops etc. findest du also ab sofort hier auf meiner Homepage unter AKTUELL. Ich freu mich, wenn du reinschaust!

Namasté

Yoga in der Tagesklinik

Seit gestern ist es endlich soweit: Ich darf Yoga in einer Tagesklinik für psychisch Erkrankte geben! Das macht mich happy und ist genau der Bereich, in dem ich mir sehr gewünscht habe, zu arbeiten. Eine feste Zusage habe ich zwar erst einmal nur bis Ende März, aber wer weiß … vielleicht möchten sie ja auch ein bisschen länger mit mir zusammenarbeiten … 🙂

***UPDATE zu Onlineangeboten***

Da seit November 2020 kein Präsenzkurs mehr erlaubt ist, biete ich alle Yoga-Kurse und die Offene Meditation online (live via Skype) an.

Da es jedoch online kaum möglich ist, Fehlhaltungen zu korrigieren, sind die Online-Yoga-Kurse nur bedingt für Anfänger*innen geeignet.

Auch die Yoga-Kurse, die online stattfinden, sind von der ZPP bis Ende März 2021 zertifiziert und werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

Tschüß festgefahren, hallo Neustart!

Fuck Lucky Go Happy ist ein Lifestyle-Blog für Yoga und Spiritualität. Die große astrologische Jahresvorschau 2021, die dort veröffentlicht wurde, möchte ich dir empfehlen. Sie beschreibt wunderbar, was das Wassermannzeitalter in diesem Jahr für uns bereit hält. Hier ein paar Auszüge, die mich besonders ansprechen:

Kosmische Downloads, Geistesblitze und Quantensprünge in
deiner eigenen Bewusstwerdung sind jetzt zum Greifen nah.

Das bevorstehende Luftzeitalter bringt jetzt jene Lebensenergie in dir
zum Ausdruck, die die Yogis Prana nennen.

Deine mentale Wahrnehmung kann sich verändern und die Welt
jenseits des Materiellen wird dir immer wichtiger. In dir erwachen
großes Vorstellungsvermögen, neue mentale Ausdrucksfähigkeiten
und das Bedürfnis nach Beziehungen und Gemeinschaftssinn.

Think big! Together!

Dieses Gefühl von Aufbruch wirst du zu Beginn des Jahres 2021
definitiv mitbekommen. Es kann dich zu deiner persönlichen
Sollbruchstelle führen, um einen neuen Wachstums- und
Reifeprozess anzustoßen.

Du spürst im Gesellschaftlichen wie im Persönlichen einen
Paradigmenwechsel. Die alte Ordnung wird durch frische Kräfte
erneuert und belebt.

Um dich mit deiner Seele, deinem höheren Selbst und deiner
ganz eigenen Intuition zu verbinden, stehst du nun vor der
Herausforderung, alle Überzeugungen und Meinungsmache von
Außen durch dich hindurch fließen zu lassen. Just let it go!

Vertraue darauf, dass Fügung und der ewige innere ozeanische
Fluss des Lebens in dir fließen.

Wenn du anfängst, das Unfassbare in Worte zu fassen, können
wunderbare, heilsame Dinge passieren. Diese Phase eignet sich
hervorragend, um Klarheit über deine eigenen Potenziale und
Möglichkeiten zu gewinnen. Inneres Wachstum ist jetzt
vorprogrammiert!

Du hast es jetzt in der Hand, dein persönliches Potenzial für
inneres Wachstum zu ergreifen und genau hinzuhören. Du darfst
deinen Schutzengeln vertrauen und dich auf deine innere Reise
begeben. Es ist die ideale Zeit, auf eine höhere Führung zu bauen.
Vielleicht steht ja schon das nächste Yoga-Retreat vor der Tür?

Das Jahr 2021 hält einige überraschende Glücksmomente,
spannende Entwicklungsmöglichkeiten und realistische Visionen für dich bereit.

Die komplette Vorschau bekommst du entweder, wenn du dich bei FLGH zum Newsletter anmeldest oder mich per Mail anschreibst, dann sende ich dir das PDF zu.

Ich wünsche dir ein wundervolles, fantastisches, reiches 2021!

LESETIPP: Warum Yoga bei Depressionen heilsam wirkt

Yoga bedeutet „Vereinigung“ und zielt auf die Vereinigung von Körper, Geist und Seele ab. Yoga hilft uns also, das wiederzufinden, was wir verloren haben. Wir sind oft nur noch im Kopf und brauchen eine Verbindung zu unserem Körper, um wieder heil zu werden.

Was genau am Yoga ist nun so heilsam und so kraftvoll bei der Heilung von Depression?

  1. Yoga gibt uns ein Gefühl der Ermächtigung: Yoga hilft uns von einem Gefühl des „Ich kann nicht“ zu „Ich kann“ zu finden. Dieses Gefühl der Ermächtigung kommt vor allem aus zwei Quellen: Zum einen merken wir bei wiederholter Ausübung von Yoga unsere Fortschritte. Was wir noch vor einigen Yogastunden nicht konnten, können wir plötzlich. Zum anderen hilft Yoga uns, unser Durchhaltevermögen zu stärken. Viele Asanas bringen uns an unsere Grenzen. Durch tiefes Atmen wird es uns möglich, diese unangenehme Grenzerfahrung auszuhalten und zu meistern. Das Gefühl von „Ich habe es geschafft“ ist daher in jede Yogastunde mit eingebaut. Es ist das genaue Gegenteil der depressiven Haltung „Ich kann nicht“ und ist daher ein Wundermittel gegen Depression.
  2. Yoga hilft uns, unsere angestauten Emotionen und Körpererinnerungen zu befreien: Durch das Wiederverbinden mit Atem und Körper können sich oft während einer Yogastunde alte, durch Trauma festgehaltene Emotionen im Körper lösen. Oft reicht es, diese Emotionen einfach fließen zu lassen. Danach ist meist ein Gefühl der Befreiung spürbar. Wir müssen nun diesen Ballast nicht mehr mit uns herumtragen, es ist Platz für mehr Lebensenergie in unserem Körper, die nun freier fließen kann.
  3. Yoga lehrt uns, wie wir negative Gedanken stoppen können: Durch die volle Konzentration auf den Atem und das Ausführen der Asanas bleibt uns während des Yogas oft nicht viel Zeit, an andere Dinge zu denken. Dies ist ein weiteres Heilmittel von Yoga gegen Depression. Denn ein Kennzeichen der Depression ist oft auch ein exzessives Denken, das immer wieder um die gleichen, meist negativen Inhalte kreist. Yoga hilft uns, den Teufelskreis zu brechen.
  4. Yoga beruhigt das Nervensystem: Unerlöstes Trauma, aber auch allein unser moderner Alltag ist dadurch gekennzeichnet, dass unser Nervensystem permanent im Stresszustand ist. Tiefes und ruhiges Atmen beruhigt unser Nervensystem und ist somit ein hervorragendes Mittel gegen Unruhe und Schlafstörungen, die auch bei Depression oft auftreten. Um die Wirkung von Yoga auf das Nervensystem voll und ganz auszuschöpfen, ist es wichtig, während der Yogastunde immer wieder Zeiten zum Innehalten und Nachspüren einzubauen. Gerade ruhigere Formen von Yoga wie Yin-Yoga oder Restorative Yoga sind ideal, um uns vor dem Schlafengehen in einen entspannten Zustand zu bringen.

Ein wunderbarer kleiner Artikel … hier weiterlesen.

Meditation – online via Skype

Runterkommen. Ankommen. Im Hier und Jetzt.
In der Meditation sieht der Mensch die Welt so, wie sie ist, er erfährt seinen Wesenskern und sein Da-Sein im Hier und Jetzt. Dadurch entwickelt er Mitgefühl, Güte, Zufriedenheit und wird gelassener, gleichmütiger und stressresistenter.

Ich lade dich ein, mit mir auf Spendenbasis freitags online 45 Minuten zu meditieren.
Nach Anmeldung per E-Mail sende ich dir einen Skype-Link zu, über den du an den Meditationen teilnehmen kannst.

Freitags von 19.30 bis 20.15 Uhr via Skype.

Wir praktizieren unterschiedliche Yoga-Meditationen. Bist du bereits Meditationserfahren, kannst du jederzeit problemlos einsteigen. Möchtest du erst einmal verschiedene Meditationstechniken kennenlernen? Dann kannst du diese in meinem Anfänger*innenkurs lernen.
Bei Interesse am Anfänger*innenkurs schreib mir eine E-Mail, so dass ich dich über neue Termine informieren kann.